web space | free hosting | Web Hosting | Free Website Submission | shopping cart | php hosting

Archangel

 

 

Spezifikationen:

 

Klingenlänge: 13cm          Gewicht:190g

Klingenstaerke:5mm         Scheidenmaterial: Leder

Gesamtlänge:24cm  Klingenmaterial: Aus8a

Parierstueck: rostfreier Stahl

Haerte: 57-59 Rockwell

 

 

Laut der Firmen-Literatur ueber die ich momentan verfuege. Weiss ich folgendes ueber dieses Messer: Das Messer wurde vom Messermacher Howard Hitchmough und der Firma gestaltet. Laut eines Briefes von Mike Stewart, der mir von einem befreundeten Sammler zur Verfügung gestellt wurde, wurde ein Produktionslos mit einer Spearpoint-Klinge von 14 cm hergestellt, leider stellte sich das als ein AlMar-Design heraus. Ich habe gehoert, das die Spectors die den Archangels sehr aehnlich waren aufgrund von problemen mit Almar nur in sehr begrenzter Stueckzahl hergestellt wurden. Ich habe vergeblich Jemanden bei AlMar versucht zu erreichen. Um dieses zu Klaeren. Mike sagte, ihn haette ein Klingenmuster aus Japan vom Hersteller, mit der Aussage man koenne die Messer unter Verwendung dieser Klingen sofort herstellen, erreicht. Anscheinend folgte ein paar Tage vor der SHOT Show eine Verzichtsaufforderung von AlMar. Mike forderte den japanischen vertreter auf, dieses zu klaeren. Laut Mike war das der Anfang vom Ende der Zusammenarbeit mit dem japanischen Hersteller.

Die Standart-Version war der Archangel I mit einem strukturiertem Kraton-Griff.

Es wird angenommen, das 100 nummerierte Praesentations-Exemplare mit einem Sambar-Hirsch Griff ausgestattet wurden. Die Exemplare mit Cocobolo-Griffen werden als DeLuxe Ausführung angesehen und wurden nach den Modellen mit dem Sambar-Griffen ebenfalls in einer Auflage von 100 Stueck gefertigt. Vom Standart-Modell wurden 1200 Stueck gefertigt.

 

 

Hier ist ein Beispiel für das oben erwähnte AlMar Desaster:

Ein Archangel mit Spector-Aetzung, das Messer wird mit Scheide und Schachtel abgebildet. Beide Bilder sind auch auf der Spector-Seite.

 

Hier eine Weitere Abbildung des Messers ohne Schachtel.

Hier laesst sich die Aufschrift schwach erahnen.

 

 

 

Hier ein gewoehnlicher Archangel I, das Griffmaterial ist Kraton.

 

 

Hier haben wir ein Exemplar der hinreissenden Cocobolo-Version.

Es wurden 1991 nur einige hundert hergestellt.

 

Hier ein Exemplar des Archangel mit Horngriff. Laut meine nAufzeichnungen wurden nur 100 Stueck hergestellt, was wahrscheinlich ist, da diese nur selten gesehen werden.

 

 

Hier haben wir einen Prototypen. Die Klinge ist mit ARCHANGEL PROTOTYPE geaetzt. Interessant ist, das diese Version auf der einen Seite Hirsch-Griffschalen und aus der anderen Knochen-Griffschalen hat.

Es sind beide Seiten zu sehen.